Ferienordnung 2015/16

 

Erster Ferientag

Letzter Ferientag

Allerheiligen

02.11.2015

06.11.2015

Buß- und Bettag

18.11.2015

 

Weihnachtsferien

24.12.2015

06.01.2016

Frühjahrsferien

08.02.2016

12.02.2016

Osterferien

21.03.2016

01.04.2016

Pfingstferien

17.05.2016

27.05.2016

Sommerferien

30.07.2016

12.09.2016

Wöchentliche Sprechstunden

Lehrkraft

Zeit

Raum

Frau Schwachula

Montag

12:15 bis 13:00 Uhr

OG 12

Klassenzimmer

Frau Aumer

Montag

13:00  bis 13:45   Uhr

EG 02

Lehrerzimmer

Frau Schumacher

Dienstag

12:15 bis 13:00 Uhr

EG 01

Büro

Frau Peschke

Donnerstag

8:45 bis 9:30 Uhr

EG 02

Lehrerzimmer

Frau Plank

nach Vereinbarung

 

Frau   Obermüller

nach Vereinbarung

 

Frau v.   Groote

nach Vereinbarung

 

Schulbuslinie Grundschule Höhenrain

                                                                                           Westerham nach Höhenrain

7.00 Uhr

ab

Miesbacher Str. / Brücke

7.01 Uhr

ab

Naringer Str. / Ecke Kapellenstraße

7.05 Uhr

 

Feldkirchen, Schule      

7.10 Uhr

 

Percha

7.15 Uhr

 

Walpersdorf (wenden)

7.18 Uhr

 

Oberlaus

7.20 Uhr

 

Unterlaus

7.22 Uhr

 

Krügling (Bushaltestelle Straße)

7.24 Uhr

 

Elendskirchen

7.26 Uhr

 

Lauser Str. 21

7.30 Uhr

 

Schule Höhenrain

7.40 Uhr

 

Raiba Feldkirchen

7.43 Uhr

 

Oberwertach

7.46 Uhr

 

Aschhofen

7.55 Uhr

an

Schule Höhenrain

 

 

Letzter Schultag

In Großhöhenrain wurde das Schuljahr mit einem gemeinsamen Frühstück bei strahlendem  Sonnenschein im Schulhof beendet, das der Elternbeirat wieder in bewährter  Weise vorbereitet  hatte. Besonders freuten sich die Kinder, dass auch  Bürgermeister Bernhard  Schweiger, 2. Bürgermeister Günther Rutz und Gemeinderat Klaus Samstl  daran teilnahmen. Bürgermeister Schweiger nahm diese Gelegenheit  auch wahr um der langjährigen Fachoberlehrerin EG Maria Stangl den Dank der Gemeinde auszusprechen und überreichte ihr einen Gemeindeteller mit Süßigkeiten. Nachdem dann alle Schüler ihre Zeugnisse erhalten hatten,  wurden die Viertklässler von den Mitschülern herzlich verabschiedet.  Diese bildeten ein Spalier, durch das sie ein letztes Mal zwar etwas wehmütig, aber auch sehr stolz durch Schulhaus und –hof zogen.  Begleitet wurden Sie dabei von Maria Fischhaber mit Ihrem Akkordeon.

Schließlich wurden alle in die wohlverdienten Ferien entlassen.

Verabschiedung Frau Stangl und Frau Huber

Am vorletzten Schultag wurde die langjährige Fachoberlehrerin Frau Maria Stangl herzlich von allen Schülern, ihren Kollegen , der Sekretärin und dem Elternbeirat in die Pension verabschiedet.  Mit dem Lied „Dieser Tag soll fröhlich sein“ empfingen die Kinder  ihre  „Handarbeitslehrerin“  bereits an der Eingangstür.

Nachdem die Rektorin Frau Schumacher ihren Dank ausgesprochen, einen Blumenstrauß und das Geschenk der Kollegen überreicht hatte,  übergaben auch der Elternbeirat mit vielen guten Wünschen eine Patchworkdecke, die von allen Kindern liebevoll gestaltet und vom Elternbereit in fleißiger Kleinarbeit fertiggestellt wurde.

Nachdem die Schüler noch Gedichte  und Lieder für ihre Lehrerin vorgetragen hatten, wurde auch die langjährige Elternbeiratsvorsitzende Marion Huber verabschiedet werden, weil nun auch ihr jüngstes Kind mit diesem Schuljahr die Grundschule beendet hat.

Sie hatte sich mit größtem Einsatz und Überblick über viele Jahre für die Belange der Schule eingesetzt. Dafür  bedankte sich die ganze Schulfamilie recht herzlich und Frau Schuhmacher überreichte auch ihr einen Blumenstrauß.

Beide werden uns ganz arg fehlen!
 

Die olchige Lesenacht

Letzten Donnerstag hatten wir eine olchige Lesenacht. Wir haben Olchilieder gesungen und Spiele gemacht: „Eine lustige olchige Hüpfhose (Hypnose)“, „Wer erkennt den Olchi“ und „Olchisuche mit Taschenlampen“. Dazwischen haben wir unsere eigenen Olchieschichten aus unserem Olchiklassenbuch vorgelesen. Die Nachtwanderung zum Schlossweiher war auch sehr schön. Zurück in der Schule haben wir es uns gemütlich gemacht und unsere Bücher gelesen. Unsere Lehrerin hatte ein olchiges Büffet für uns vorbereitet, von dem wir beim Lesen naschen durften. Es gab Stromkabel, Eisendraht, Stinkefisch, Glasflaschen und andere olchige Sachen.  Dann haben wir uns Bett fertig gemacht und durften noch so lange lesen, wie wir wollten. Schließlich sind wir alle in unseren Schlafsäcken eingeschlafen. Am nächsten Morgen gab es noch ein gemeinsames Frühstück und schon war die olchige Lesenacht wieder vorbei.

Abschlussfahrt der 4. Klasse an den Chiemsee

Das Highlight des Schuljahres war für die 4. Klasse die Abschlussfahrt an den Chiemsee. Bei herrlichem, sehr stimmungsvollen  Ausflugswetter  und moderaten Temperaturen machten sich die Kinder in Begleitung einiger Eltern auf den Weg nach Prien.

Nach der Schlossbesichtigung auf Herrenchiemsee und der Rückfahrt mit einer  Kutsche an die Schiffsanlegestelle,  ging es weiter auf die Fraueninsel. Dort erkundeten die Kinder in Gruppen auf einer Ralley die Insel.  Danach blieb noch etwas Zeit,  um am Chiemsee zu „plantschen“ oder im Klosterladen Marzipan und Souvenirs zu erwerben, bevor es mit dem Schaufelraddampfer  „ Ludwig Fessler“  zurück nach Stock ging. 

Besuch im Rathaus

4. Klasse der GS Höhenrain besuchte das neue Rathaus

Als erste Schulkasse überhaupt durfte die 4. Klasse aus Höhenrain das umgebaute und erweiterte Rathaus in Feldkirchen besichtigen.

Am Beispiel der Gemeinde lernten die Kinder die Grundzüge demokratischer Entscheidungsprozesse kennen. Im neu erbauten Sitzungssaal beantwortete Herr Schweiger ausführlich und geduldig alle Fragen, sodass am Ende dieser besonderen Unterrichtseinheit alle bestens über die Arbeit des Bürgermeisters und des Gemeinderates, sowie über die Aufgaben einer Gemeinde informiert waren.

Nach einem Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen zeigten sich alle von den hellen, modernen und natürlich mit neuester Technik ausgestatteten Räumen sehr beeindruckt: Vor allem das stilvolle und elegante Trauungszimmer hinterließ einen nachhaltigen Eindruck.

Besonders gefreut haben sich die Schüler natürlich auch über ein kleines Geschenk, das der Bürgermeister jedem Kind zum Schluss überreichte.

Auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön !

Unser Tag in der Raiffeisenstadt in Prutting

Für einen Vormittag durften unsere Schüler in die Rolle der Erwachsenen schlüpfen. Gesponsort von der Raiffeisenbank verbrachten sie einen erlebnisreichen Tag in der Raiffeisenstadt in Prutting. An  verschiedenen Stationen wie z.b. Arbeitsamt, Bank, Zeitung, Müllabfuhr wurde ihnen die Welt der Erwachsenen näher gebracht. Am schönsten war es, am Ende das verdiente Geld wieder auszugeben.

af117ccfbfd8a84788bdd864cfc141d9 035b83c9af41473dd6b5d40576258226 1cebf189895a67473cdc3f1713df5364 26b9d504a1f4914509b95d5c5519c8cb 581610d1d7931bcf965a78988eaa64a6 511845508e0d62b2495d7485f54b56f5 586d5657687cbad3623bc2236d589040 e438ad9bcbe25bcb5e7b840aea188275

 

Bundesjugendspiele und Spaßolympiade

In diesem Jahr übten alle Kinder bereits im Vorfeld fleißig an den Stationen für die Grundschuliade. Bei wunderschönem Sommerwetter sammelten die Kinder in gemischten Gruppen gemeinsam Punkte bei verschiedenen Spaßwettbewerben. Die Gruppen bestanden aus je 2 Kindern aus jeder Klassenstufe.

Auch die Bundesjugendspiele konnten heuer endlich wieder statt finden. Unsere nagelneue Sprunggrube animierte die Kinder zu besonders weiten Sprüngen. So wurden viele Sieger- und Ehrenurkunden erreicht. Herzlichen Glückwunsch den erfolgreichen Sportlern! Nach einer kleinen Belohnung und Stärkung in Form von Eis gingen alle zufrieden und erschöpft nach Hause.