Einleitung

Wir können auf eine beachtliche Tradition zurückblicken: Die Schule in Höhenrain erteilt seit 1762 geregelten Schulunterricht. Das erste Schulhaus wurde im Jahre 1838 erbaut. Es diente gleichzeitig  auch als Mesnerhaus. 1885 gab es in Höhenrain 106 Werktagsschüler und 41 Feiertagsschüler. Bis 1989 wurden in Höhenrain die Klassen 1 und 2 sowie 3 und 4 kombiniert in zwei Klassenzimmern unterrichtet.

Das bestehende Schulhaus wurde einer Generalsanierung und Erweiterung unterzogen. Seit 1966 werden die Schülerinnen und Schüler in vier Jahrgangsstufen getrennt unterrichtet. In den Jahren 1999/2000 wurde an das bestehende Schulhaus ein neues Klassenzimmer und ein Werkraum angebaut, so dass jeder Jahrgansstufe  heute ein geräumiges und sehr freundliches Klassenzimmer zur Verfügung steht. Im Sommer 2001 wurde der Neuanbau mit einem Schulfest und einer Kunstausstellung zum Thema „Rot, Gelb, Grün und Blau“ eingeweiht.

Derzeit besuchen 74 Schülerinnen und Schüler unsere Grundschule. Unterrichtet werden sie von vier Grundschullehrerinnen, einer Textil- und Werklehrerin sowie unsererem Pfarrer und einem Religionslehrer. 

Ein paar Auszüge und Bilder aus der Schulchronik gibt es hier:

Viel Spass beim Ansehen!